Praxis für Naturheilkunde

Zu den klassischen Ausleitungsverfahren gehören z.B. die Schröpfkopftherapie sowie dasSetzen von Blutegeln oder der Aderlaß. Beim Baunscheidtverfahren wird die Haut ca.1-2 mm eingeritzt und danach ein spezielles Öl einmassiert, was den Lymphabflussaktiviert und belastende Stoffe ausleiten hilft. Ziel dabei ist es die Stoffwechselsituationdes betr. Gebietes bzw. Organes zu verbessern.

Bei dieser Methode kann Blut mittels einer speziellen Mikroskopietechnik sehr differenziert betrachtet werden. Beurteilt werden z.B. Form und Bewegungsverhalten verschiedener Blutkörperchen.So können Krankheitstendenzen und Organbelastungen oft schon vor Ausbruch einerErkrankung erkannt und eine darauf abgestimmte Behandlung durchgeführt werden.Der Behandlungsfortschritt ist mit dieser Methode jederzeit objektiv kontrollierbar.

Menü schließen